Puerto Natales

Puerto Natales – der einstmals windige Fischerort mit seinen bunten Blechhäusern in unterschiedlichen Stadien der Verwitterung hat sich zum Mekka der Goretex-Fraktion entwickelt. Tor zum Nationalpark Torres del Paine und letzte Möglichkeit, Trekkingtouren zu buchen, Wanderstiefel oder einen Rucksack zu erwerben oder eine zünftige Tour um die Häuser zu...

Gletschertourismus in Patagonien

Patagonien, das rauhe Ende der Welt hat sich in den letzten Jahrzehnten immer mehr zu einem Traumziel auch für die breitere Masse entwickelt. Pinguine und Guanacos, die atemberaubenden Landschaften des Nationalparks Torres del Paine – und nicht zuletzt die Urgewalt der Gletscher – Patagonien hat Naturliebhabern eine Menge zu...

San Pedro de Atacama

Vor fünfzig Jahren war San Pedro de Atacama nicht viel mehr als ein grüner Fleck in der Wüste, eine Oase in der trockensten Wüste der Welt. Ein paar kleine Adobe-Hütten und eine weiße Kirche zu Füßen eines atembreaubenden Bergpanoramas – viel mehr gab es damals nicht. Das its heute...

Ein Hotel aus Stöcken – das Arrebol Patagonia

In Puerto Varas, dem Tor zu Patagonien und der Carretera Austral der junge chilenische Architekt Harald Opitz ein Hotel ans Ufer des Lago Llanquihue gebaut, das zum großen Teil aus Holz und eben aus Stöcken besteht. Den Rahmen für das Hotel bildet die patagonische Landschaft, der See und der...

Gelungener Reisebericht zu Chile

Hier mal ein Beispiel für einen wirklich gelungenen Reisebericht, wie ich finde: TourdeChile gibt Auskunft darüber, wie es sich in Chile mit fünfjährigen Zwillingen reist, wo man gut campen kann und welche Hotels empfehlenswert sind. Interessant und kurzweilig geschrieben und garniert mit schönen Fotos macht der Blog Lust auf...

Reisen in die Antarktis: belastendes Vergnügen

Kilometerdicke Eisdecken, rasende Stürme und Einsamkeit: Die Antarktis ist in einer Welt, die bis in ihren letzten Winkel pauschal bereist werden kann, für viele Menschen eine der letzten unentdeckten Regionen. Natürlich kann man längst auch die Antarktis organisiert bereisen, es ist sogar praktisch die einzige Möglichkeit, in diese extremen...

Ein Leben für die Ärmsten: in den Slums von Chile

Auch das gibt es in Chile: Slums und Armut, Familienväter, die nicht wissen, wovon sie ihren Kindern etwas zu essen kaufen sollen, häusliche Gewalt und schwangere Teenager. Wer etwas über das Chile abseits der Routen des internationalen Tourismus, der wunderbaren Naturlandschaften und Backpackerhotels erfahren will, dem sei dieses Buch...

Klaus Bednarz in Patagonien

Am Ende der Welt: Eine Reise durch Feuerland und Patagonien.  So ganz neu ist das Buch auch nicht mehr, aber das hat immerhin den Vorteil, dass man es schon preisgünstig als Taschenbuch bekommt. Das Buch von Klaus Bednarz ist wenig spektakulär, aber man erfährt viel über die Menschen in...

Wildwest in Patagonien?

!–> Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4 <!–> Patagonien ist immer noch eine der am wenigsten erschlossenen und wirtschaftlich genutzen Regionen Südamerikas, gleichzeitig hat es mit seinen enormen Holzvorräten, seinen Flüssen und seiner langen Küstenlinie ein enormes wirtschaftliches Potential. Das weckt Begehrlichkeiten. Die Lighthouse Foundation, die sich allgemein...

Praktikum in Chile: Chile von Innen

Wer gerne ein Praktikum in Chile absolvieren will, findet vielleicht auf Praktikum.de seine Traumstelle. Die Plattform vermittelt Praktika weltweit und hat auch Stellen in Chile im Programm. Auch Working-Holidays werden vermittelt, eine gute Alternative zum „normalen“ Chile-Urlaub, wenn man sich wirklich mit dem Land und seinen Bewohnern auseinandersetzten will....